Lightmedium #15 – Clubs in der Pandemie

Die Ersten werden die Letzten sein: Seit März sind Berlins Clubs und Veranstaltungsräume wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Tausende Veranstaltungen wurden abgesagt, Konzerte verschoben. Eine Rückkehr zum Normalbetrieb bei voller Auslastung ist nicht absehbar, ein Betrieb unter Einhaltung der Abstandsregeln nicht wirtschaftlich.

Wir sprechen mit Pamela Schobeß (Gretchen und Clubcommission) und Florian Falkenhagen (Cassiopeia) über Hilfsprogramme, auf Eventualitäten basierende Terminplanung und die Gefährdung kultureller Freiräume.

„Auf den großen Floor passen 250 Leute. Nach Corona-Maßnahmen können wir 26 Leute rein lassen. Wenn auf der Bühne gesungen wird, müssen wir vier Meter Abstand zur Bühnenkante halten. Dann sind wir nur noch bei 12. Die Eintrittspreise wären so horrend teuer, da reden wir nicht mehr von Subkultur.“

Florian Falkenhagen, Cassiopeia

„Wir verschulden uns gerade in einer Höhe, wo wir aus wirtschaftlicher Sicht sagen müssten: Wir können das eigentlich nicht tun.“

Pamela Schobeß, Gretchen

Für die passende Atmosphäre sorgt Musik ausschließlich in Live-Versionen. Also: Boxen aufdrehen und das Wohnzimmer zur Tanzfläche machen.

Playlist
The Beatles – Twist and Shout
Tracy Chapman – The Times They Are a Changin‘
Die Ärzte – Ignorama
Beyoncé – Crazy in Love
Sylvan Esso – Dress
Violent Femmes – Blister in the Sun
TV on the Radio – Wolf Like Me
Aretha Franklin – Respect
Skip the Use – Ghost

Share Button

Flattr this!

Lightmedium #8 – Obdachlosigkeit

In der Februar-Ausgabe haben wir uns im Schutz des warmen Studios über Menschen unterhalten, die bei windig-nasskalten 4 Grad draußen auf der Straße schlafen. Dafür hat uns ein Gast im Studio besucht, dem die Materie vertraut ist: Dieter Puhl, Sozialarbeiter, langjähriger Leiter der Bahnhofsmission am Zoo und seit einem Jahr Leiter der Stabsstelle Christliche und gesellschaftliche Verantwortung bei der Berliner Stadtmission.

Welche Aussagekraft haben die Zahlen der Berliner Obdachlosenzählung? Wie sollte eine Gesellschaft mit Obdachlosigkeit um- und auf obdachlose Menschen zugehen? Außerdem haben wir eine Stadtführung von querstadtein begleitet, die Rundgänge aus der Sicht von Obdachlosen anbieten.

Playlist
Arrested Development – Mr. Wendal
Rodriguez – Hate Street Dialogue
David Bowie – Helden
Genesis – Man on the Corner
Pearl Jam – Even Flow
Nina Hagen Band – Auf’m Bahnhof Zoo
Jethro Tull – Aqualung

Informationen
Berlin:
Wärmebus vom DRK (bis 15. März, 18 bis 24 Uhr) 030 / 600 300 1010
Kältebus der Stadtmission (bis 31. März, 21 bis 3 Uhr) 0178 / 523 58 38
Kleiderspenden: Berliner Stadtmission | DRK
Deutschlandweit:
Bahnhofsmissionen
Deutsches Rotes Kreuz

Share Button

Flattr this!

Lightmedium #7 – Licht

Januar. Kalt, ungemütlich und vor allem: grau. Die winterliche Abwesenheit des Lichts haben wir in der ersten Ausgabe des Jahres und dieses Jahrzehnts zum Anlass genommen, uns vom Osteologen Christian Kasperk von der Uniklinik Heidelberg über den Nutzen von Vitamin-D-Kapseln und der Sonnenbank informieren zu lassen sowie die Bedeutung des Lichts in der Schöpfungsgeschichte zu bewerten.

Außerdem mussten wir schmerzlich feststellen, dass die Bayern den Berlinern beim Thema Lichtverschmutzung ein paar Schritte voraus sind und wir wahrscheinlich keine ausreichenden Vorkehrungen für einen anhaltenden Stromausfall getroffen haben.

PLAYLIST
The 5th Dimension – Let the Sunshine in
Fraggles Theme
Hildegard Knef – Mackie Messer
Simon & Garfunkel – Hazy Shade of Winter
Jake Bugg – Lightning Bolt
Common – The Light
Ton Steine Scherben – Wenn die Nacht am tiefsten ist …
The Streets – Blinded by the Lights
Puhdys – Vorn ist das Licht
Cunninlynguists – The Light

PERLE VOR DIE SÄUE
Franco Battiato – Summer on a Solitary Beach

Share Button

Flattr this!

Lightmedium #5 – Zeit

In der November-Ausgabe (20.11.) haben wir uns der gehetzten Großstadt angenommen und erörtert, warum die Deutschen offenbar mehr unter der Zeitumstellung leiden als alle anderen EU-BürgerInnen.

Der Astrophysiker Claus Kiefer gab Einblicke in Wurmlöcher und zur Serienreife von Zeitmaschinen. Bei der Frage, in welche Richtung Musik laufen muss, um Zeit abzubilden, sind wir uns letztlich nicht einig geworden – auch wegen Paul McCartney.

PLAYLIST
Led Zeppelin – Good Times Bad Times
Mick Harvey – Out of Time Man
The Byrds – Turn! Turn! Turn!
Dendemann – Zeitumstellung
Cindy Lauper – Time After Time
Rocky Horror – Time Warp
Zeit-Medley (ab 39:45)
Billy Stewart – Summertime
Golden Kids – Časy se mení

Share Button

Flattr this!

Lightmedium #4 – Na denn prost!

In der Sendung vom 16. Oktober haben wir uns dem Thema Alkohol gewidmet – frei von Grönemeyer und Bommerlunder. Neben einem selbstkritischen Blick auf unser eigenes Trinkverhalten haben wir festgestellt, dass die BVG auf Mario-Barth-Humor abfährt und Eskapismus auch mit Mango-Lassi möglich ist.

Mit Peter von den Anonymen Alkoholikern sprachen wir über Ursachen von Alkoholismus. Er erzählte, welche Maßnahmen ergriffen werden, um Betroffenen bei der Abkehr vom Alkohol zu helfen.

PLAYLIST
Amy Winehouse – Rehab
Randy Newman – Guilty
The Coup & Justin Sane – Your Parents‘ Cocaine
Eric Burdon & the Animals – Good Times
Kendrick Lamar – Swimming Pools
Alligatoah – Problem mit Alkohol
Janis Joplin – What Good Can Drinkin‘ Do
Thin Lizzy – Whiskey in the Jar

INFORMATIONEN
Anonyme Alkoholiker: +49 8731 32573 12,
erste-hilfekontakt@anonyme-alkoholiker.de
Übersicht Beratungsstellen aus Berlin

Share Button

Lightmedium #2 – Hunde

Mehr als 105.000 Hunde sind offiziell in Berlin gemeldet – Tendenz steigend.

In der Sendung vom 21. August 2019 haben wir über die Gründe gefachsimpelt und sind der kulturhistorischen Rolle des Hundes nachgegangen – einschließlich eines Besuchs im Hundezubehörladen Hauptstadthund und eines Gesprächs mit Katharina Schwirkus, die nach einem Artikel über die schlechte CO₂ -Bilanz von Hunden im Neuen Deutschland ihren ersten Shitstorm erlebte.

Außerdem sprach Thomas einem Musiker namens Paul McCartney jeglichen positiven Einfluss auf dessen recht erfolgreiche Band ab und wir haben geklärt, warum Lassie der perfekte Hund ist.

PLAYLIST
Big Mama Thornton – Hound Dog
Pulp – Dogs Are Everywhere
Toots & The Maytals – Pressure Drop
Hunde-Medley (ab ca. Minute 38:40)
Beatles – Martha My Dear

PERLE VOR DIE SÄUE
Cindy & Bert – Der Hund von Baskerville

Share Button

Flattr this!

Lightmedium #2 – Gentrification und das Leben in der Stadt

Ein Gespräch über Verdrängungsprozesse und soziale Segregation mit dem Stadtforscher Andrej Holm.

Hier geht’s zum Download. (MP3, ca. 68 MB)

Hintergrund:
Zwangsräumungen und die Krise des Hilfesystems (Studie als PDF)

Share Button

Flattr this!

Bitte, wer? Andrej Holm

Lightmedium #2: Ein Gespräch über Gentrifizierung und Konflikte im städtischen Zusammenleben. Zu Gast ist Andrej Holm.

andrej_holm_biopic

Andrej Holm, 44, ist Stadtsoziologe an der Humboldt-Universität Berlin. Er war in der Hausbesetzerbewegung und Mieterinitiativen unterwegs und forscht zu Zwangsräumungen, Verdrängung und Stadtpolitik.

Wir sprechen mit Andrej Holm über die mangelnde Bereitschaft zum Streit,  die Zukunft gentrifizierter Viertel und den Trend, sich in homogenen sozialen Milieus abzugrenzen:

„Wenn ich nur noch unter meinesgleichen in einer Art Enklave lebe, dann habe ich zwar wenig Konflikt, aber es hat tatsächlich den Nachteil, dass die Realitätstauglichkeit für das, was Stadt und Gesellschaft ausmacht, völlig verschwindet. “

Ab Freitag, 8. Mai, 16 Uhr.
Live on Tape. Lightmedium.de.

Share Button

Flattr this!